Börsen Märkte – Eine Liste der wichtigsten Finanzprodukte


börsen märkte finanzmärkte finanzinstrumente liste

Die Wichtigkeit des richtigen Finanzinstruments

Wer einen Schritt in die Finanzwelt machen möchte, wird schnell mit der Wahleines Finanzproduktes konfrontiert.

Es gibt einige Börsen Märkte, welche hier besondere Beachtung finden sollten. 

Jeder Finanzmarkt hat seine eigene Persönlichkeit und alle Börsen Märkte in der Finanzwelt sind für eine andere Zielgruppe an Tradern geeignet.

An dieser Stelle muss sich der Trader selbst fragen, wie sein Trading Stil aussehen soll.

Folgende Fragen sind dabei entscheidend:

  • Grund des Tradings / Investieren?
  • Wie viel Zeit kann ich aufbringen?
  • Welches Risiko bin ich bereit einzugehen?
  • Wie hoch soll die bestmögliche Rendite ausfallen?

Im Folgenden findest du eine Liste der wichtigsten Finanzinstrumente und Börsen Märkte, sowie deren Praxistauglichkeit für verschiedene Trader.

chancen risiko verhältnis trading crv

Aktien

Die meisten Trader sammeln ihre ersten Erfahrungen mit dem Handeln von Aktien.

Aktien gelten als die bekanntesten und beliebtesten Finanzinstrumente.

Sie bieten verglichen mit anderen Börsen Märkten eher ein ausgeglicheneres Risiko.

Es sind zwar große Verluste möglich, diese kommen aber deutlich seltener zustande wie bei anderen Finanzinstrumenten.

Eine Aktie ist ein teil eines Unternehmens. Das bedeutet, wer eine Aktie kauft, kauft sich in ein Unternehmen ein. Hierbei gibt es verschiedene Arten von Aktien.

Anleger sollten Vorzugsaktien wählen, da die Ausschüttung an Investoren meist höher ist. Wer dagegen eine Stammaktie kauft, hat die Möglichkeit an der Jahreshauptversammlung teilzunehmen und dort ein Stimmrecht zu beanspruchen.

Dafür fällt die Dividendenrendite meist geringer aus.

Finanzmärkte und Finanzinstrumente Aktien

Ein Nachteil ist die Tatsache, dass man mit Aktien an sich erstmal nur auf steigende Kurse setzen kann. Dies ist logisch, da man einen Teil des Unternehmens besitzt und somit hofft, dass die Aktiengesellschaft im Wert steigt.Wer auch von fallenden Kursen profitieren möchte, kann dies mit Leerverkäufen tun. Hierfür gibt es verschiedene Finanzinstrumente, welche ich später noch erwähnen werde.

Aktien Übersicht

Grund des Tradings:

  • Hoffen auf eine vernünftige Rendite bei einem gewissermaßen ausgeglichenem Risiko (Oft abhängig vom Unternehmen) Große Unternehmen, sind in der Regel sicherer was Anlagen angeht, da sie bereits einen festen Stand in der Wirtschaft haben und die Chance einer Insolvenz geringer ist.

Zeitfaktor:

  • Aktien sollten überwiegend als langfristige Geldanlage gesehen werden. Auch wenn sich von kurzzeitigen Schwankungen profitieren lässt, bedarf dies einem zu hohen Kapitalaufwand. Wer mit dem Risiko vertraut ist, kann Aktien dank gehebelter Finanzinstrumente auch kurzfristig handeln. (Dazu später mehr)

Risikofaktor:

  • Relativ ausgeglichen. Große gut wirtschaftende Unternehmen (Blue Chips) bieten meist eine erhöhte Sicherheit, da diese gute Umsätze erzielen und weltbekannt sind. Die erhöhte Sicherheit ist dafür mit oftmals geringeren Kursanstiegen verbunden. Günstige Unternehmen (Pennystocks) können in kürzester Zeit extrem steigend, genauso können sie in kurzer Zeit fallen. Die erhöhte Verdienst Chance ist verbunden mit einem hohen Risiko

Anleihen

Anleihen gehören zu den Urgesteinen der Börsen Märkte.

Wer in Anleihen investiert, wird selbst zum Kreditgeber.

Du gibst dem Herausgeber der Anleihe (Emittenten) einen Kredit.

Dies macht dich zum Gläubiger einer Firma oder eines Landes.

Für dein Geld erhälst du natürlich einen Zinssatz ausgezahlt. Diesen bekommst du am Fälligkeitstermin.

Auch Staaten geben Anleihen heraus, um Geld zu bekommen.

Das Risiko ist trotz eines festgelegten Zinssatzes nicht zu unterschätzen, da Unternehmen und teilweise auch Staaten zahlungsunfähig werden können.

Anleihen Übersicht

Grund des Tradings:

  • Einen annehmbaren Zinssatz über einen langen Zeitraum erzielen.

Zeitfaktor:

  • Anleihen sollten nur langfristig als Finanzinstrument in Betracht gezogen werden. Bei sicheren Anleihen von Wirtschaftlich stabilen Ländern und Unternehmen ist der Zeitfaktor gering, da man nach dem Kauf die Anleihe bis zum Fälligkeitstermin außer Betracht lassen kann.

Risikofaktor:

  • Das Risiko hängt vom jeweiligen Herausgeber der Anleihe ab. Das Problem ist, dass die Zinsen meistens nicht sonderlich hoch sind, was einen hohen Kapitaleinsatz erfordert und somit für viele Trader nicht wirklich als eine Option infrage kommt. Zumal auch hier die mögliche Insolvenz von Unternehmen und Staaten zum Komplettverlust der Investition führen kann.

CFD

CFD´s sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden.

CFD steht für Contract For Difference, auf deutsch Differenzkontrakt.

Einem CFD liegt immer ein Basiswert zugrunde, z.B. eine Aktie, Rohstoffe oder Indizes. Ein CFD kopiert den Kurs der Aktie, man kann also auch von einer exakten Kopie eines anderen Finanzinstruments sprechen.

Dennoch gibt es hier einige Unterschiede. CFD´s ermöglichen dem Trader sowohl auf steigende wie auch auf fallende Kurse zu wetten.

Der größte Unterschied liegt, im Hebel.

Wenn ich 10 Aktien für 100 Euro kaufen möchte, muss ich normalerweise 1000 Euro investieren.

Wenn ich CFD´s auf Aktien kaufe, benötige ich nur eine Sicherheitsleistung auf meinem Konto.

Diese beträgt meist nur einen kleinen Prozent Betrag des eigentlichen Preises.

Bei einer Aktie für 100 Euro muss ich teilweise nur 1% des Wertes auf meinem Konto haben, dementsprechend 1 Euro. So kann ich für 1000 Euro insgesamt 1000 Aktien kaufen, welche mich sonst 100.000 Euro kosten würde.

Somit kann ich das hundertfache der eigentlichen Investition tätigen, dank Sicherheitsleistung, welche ich hinterlege.

Die genaue Prozentzahl der Sicherheitsleistung variiert von Finanzinstrument zu Finanzinstrument.

Meist liegen diese zwischen 5 % und 0.2%. So lassen sich mit wenig Geld große Investitionen tätigen.

CFD´s Übersicht

Grund des Tradings:

  • Meistens mit kurzen Marktbewegungen viel Geld verdienen, da der Hebel nur einen geringen Kapitalaufwand erfordert und somit dem Trader die Möglichkeit gibt dank großer Position von kleinsten Bewegungen zu profitieren

Zeitfaktor:

  • Nur für das sehr kurzfristige Daytrading geeignet.

Risikofaktor: 

  • Sehr hoch, da ich mit wenig Geld eine große Position eingehen kann. Bei Bewegungen gegen die eigene Position, kann der Verlust die Investition bei weitem übersteigen! Somit sind gehebelte Produkte nur für erfahrene Trader geeignet.

Forex Markt

Der Forex Markt ist der größte Markt unserer Welt. Mit einem täglichen Umsatz von über 5.000 Milliarden US – Dollar, findet man keinen liquideren Markt.

Am Devisen Markt kauft man mit einer Währung eine andere Währung, für einen sogenannten Wechselkurs.

Wenn der Euro – US – Dollar Wechselkurs 1,2 beträgt, erhält man für 1000 Euro, 1200 US – Dollar.

Finanzmärkte Finanzinstrumente forex devisen

Grundwährung * Wechselkurs = Betrag in anderer Währung

Durch Veränderungen im Wechselkurs lassen sich Gewinne erzielen.

Auch dieser Markt funktioniert mit dem Hebeleffekt.

Das heißt, man muss nur eine Sicherheit hinterlegen, welche meist unter 1 % liegt. So lassen sich deutlich größere Positionen handeln.

Forex Übersicht

Grund des Tradings:

  • Überwiegend kurz- mittelfristiger Handel. Möglichkeit dank Hebel von kleinsten Veränderungen zu profitieren.

Zeitfaktor:

  • Am besten für Kurzfristigen bis mittelfristigen Handel gedacht, da große Bewegungen dank Hebel für große Gewinne oder Verluste sorgen.

Risikofaktor:

  • Aufgrund des Hebels nur für erfahrene Trader geeignet. Sehr risikoreich, da kleinste Bewegungen gegen die Position dank Hebel zum Komplettverlust führen können.

Futures

Das Handeln mit Futures wird auch als Königsklasse des Tradings bezeichnet.

Ein Future ist ein sogenannter Termin Kontrakt.

Der Käufer verpflichtet sich, ein Produkt zu einem festgelegten Preis an einem festgelegten Datum in der Zukunft der Verkäufer abzunehmen.

An den Börsen Märkten sind die mit Futures gehandelten Produkte meist Finanzinstrumente wie Aktien, Währungen oder auch Zinsen.

Der Trader muss seine Position nicht bis zum Endtag halten, sondern kann jeden Tag diese Kaufen oder Verkaufen.

Am beliebtesten ist in Deutschland der Dax Future.

Hier macht eine Bewegung von einem Punkt einen Gewinn oder Verlust von 25 Euro aus.

Futures Übersicht

Grund des Tradings:

  • Ein liquiden Markt mit viel Geld handeln.

Zeitfaktor:

  • Da z.B. im Dax schon ein Punkt Bewegung einen 25 € Gewinn oder Verlust ausmacht, bieten sich kleinere kurzfristige Bewegungen besser zum Handeln an. Somit empfiehlt sich ein überwiegend kurzfristiger Handel.

Risikofaktor:

  • Erhöhtes Risiko, es wird ein großes Konto benötigt, da Verluste direkt tief ins Geld fallen. Bei 25€ Verlust pro Punkt gegen den Trader können extreme Verluste entstehen.

Börsen Märkte Handeln

Auch wenn diese Börsen Märkte alle sehr verschieden sind, ist für jeden das Richtige dabei. Alle Börsen Märkte lassen sie sich über verschiedene Broker Handeln.

……. Du möchtest deinen Schritt in die Finanzwelt wagen? Dann schaue dir meine Buchempfehlungen an: Die besten Trading Bücher

……….. Fast alle Märkte, lassen sich mit der Technischen Analyse handeln. Lese dir diese doch einmal hier durch: Technische Analyse


Quellennachweis:

Vektor Graphiken von Vecteezy

Recent Content