Trading lernen – ein roter Faden Richtung Erfolg


Trading lernen - ein roter Faden Richtung Erfolg

trading lernen ein roter faden

Trading lernen ist eine Kunst für sich.

90 % Der Händler erfahren dies durch langfristige Verluste.

Doch sind wir mal ehrlich…

Jeder Trader möchte Geld verdienen.

Niemand geht an die Börse, weil er den Adrenalin Kick mag oder weil er steigende und fallende Linien gefallen.

Leider wird der Großteil der Trader schnell frustriert sein.

Ein Verlust folgt dem nächsten.

Es gibt niemandem, der einem sagt, was man lernen soll.

Keiner gibt einem die Richtung vor in die man sich bewegen soll.

trading lernen einfach

Wer sich mit der Welt der Finanzmärkte und des Handelns beschäftigt, dem öffnen sich Millionen Türe.

Es gibt unendlich verschiedene Strategien und Analyse Methoden.

Und trotz dieser Vielfalt, braucht man einen roten Faden, welcher einem hilft, die Welt der Märkte zu verstehen.

Denn Trading lernen muss nicht zusätzlich schwer gemacht werden.

Ich werde dir erklären, wie du den Einstieg in die Märkte klarer und einfacher gestaltest.

Du wirst eine Linie sehen, mit welcher du den Einstieg in die Märkte vereinfachst.


Ich teile die rote Linie in mehrere Phasen ein.

Jede Phase spiegelt verschiedenes Wissen wider, welches ein Trader mit der Zeit lernen sollte.

Diese Phasen haben das Ziel, den Trader mit einem Bereich des Tradings bekannt zu machen.

Denn Trading lernen besteht aus der Vertiefung einzelner Bereiche.

Ich teile den Prozess in folgende Phasen:

  1. Wo bin ich und welche Türen stehen mir offen?

  2. Das experimentieren, was passt zu mir ?

  3. Die Vertiefung, werde ein Experte

  4. Lernhilfe

Der erste Schritt

Nachdem man die Trading Welt betreten hat, muss man zuerst einmal Fuß fassen.

Hierfür gilt es wie auch überall, zuerst die Grundlagen zu lernen.

Hierbei geht es vor allem darum, zu verstehen was an den Märkten passiert und welche Märkte existieren.

 Denn bevor der Krieger die Arena betritt, muss man erst einmal wissen, wo sie steht. 

Nur dann macht das Trading lernen Sinn.

Trading lernen börse verstehen

Nachdem man weis, welche Märkte einem offen stehen, ist es wichtig verschiedene Analyse Methoden kennen zu lernen.

Ich selbst, bin ein großer Befürworter der Technischen Analyse. 

Klicke Hier um zu meinem Blog Beitrag über die Technische Analyse zu kommen.

Phase 1 ist wohl der einfachste Schritt beim Trading lernen.

Grundlagen findet man überall verstreut über das Internet.

Doch wenn diese Grundlagen genug wären, würden nicht 90 % der Trader ihr Geld verlieren.

Strategien gibt es wie Sand am Meer.

Wer eine profitable Strategie sucht, muss nur kurz googeln.

Doch wenn die Strategie nicht zum Trader passt, ist der Verlust des Kapitals schon vorprogrammiert. Deswegen ist Phase 2 mindestens genauso wichtig.

Welchen Weg gehe ich?

trading lernen psychologie

Jeder Trader ist unterschiedlich. Wer nicht weiß, wie er Traden möchte, wird es schwer haben profitabel zu werden.

Es ist wichtig zu verstehen, welches Risiko man eingehen möchte.

Auch muss man wissen, wie oft und wie lange man sich mit Trading beschäftigen will.

Will man sehr kurzfristig handeln und die Psyche stark beanspruchen?

Möchte man durch kleinste Kursbewegungen bereits eine große Bewegung im Konto sehen?

Oder ist man eher der ruhige Typ, welcher die ganze Hektik nicht braucht?

Will man eher langfristig im Markt sein und eine Position auch gerne mal ein paar Tage oder sogar Wochen halten?

Dies sollte eine wichtige Frage beim Trading lernen sein.

Denn wer das nicht weiß, wird schnell Probleme bekommen.

Wer die ständige Bewegung braucht, wird im langfristigen Trading schnell langweilig werden, wer seine Psyche nicht zu stark belasten möchte, sollten überlegen, ob sehr kurzfristiges Handeln etwas für ihn ist.

Nachdem man dies weis, gilt es herauszufinden, wie die Strategie aussehen soll.

Soll Sie sehr komplex sein und mit  verschiedensten Indikatoren verbunden sein oder doch lieber basierend auf ganz grundlegende Annahmen, welche schnell umzusetzen und zu verstehen sind?

Die Auswahl ist nahezu grenzenlos.

Auch hier kann ich nochmal auf meinen Beitrag über die Technische Analyse verweisen.

Bis man seinen eigenen Style gefunden hat, vergeht einige Zeit.

Besonders in dieser Zeit, verlieren Trader viel Geld, weswegen ich nur empfehlen kann auf einem Demo Konto zu starten.

Sollte man seinen weg gefunden haben, geht es weiter zu Phase 3.

Vertiefung

Nachdem man sich entschieden hat, was und wie man Traden möchte, hat man den letzten Schritt erreicht.

Persönlich finde ich diese Phase beim Trading lernen leichter als Phase 2.

Wenn man einmal weis, wo man hin will, wird der Weg viel klarer.

Nun gilt es die Interessen zu vertiefen.

Beginnend beim theoretischen Wissen. Hierfür bietet es sich an, verschiedene Bücher zu lesen.

Online Kurse und Webinare geben einem zwar einen praktischeren Einblick, sind dafür aber meist viel zu teuer.

Im letzten Kapitel, werde ich ein paar Bücher vorstellen, welche mir das Trading beigebracht haben.

beim trading lernen auf einen bereich konzentrieren

Ebenfalls kannst du dir meinen Blog Beitrag über die besten Trading Bücher durchlesen. Klick Hier.

Nun folgt der etwas schwierigere Schritt.

Das in der Theorie gelernte Wissen muss noch umgesetzt werden. Hier hängt es ganz davon ab, wie gut man die Theorie verstanden hat und wie komplex die Analyse Methode ist.

Ich selbst befürworte einfache Strategien.

Die komplizierteste Strategie ist selten die Beste.

Wer es einfach hält, wird beim Trading lernen viele Vorteile haben.

Um deine Strategie am besten zu testen, kann ich dir die kostenlose Seite Tradingview.com empfehlen.

Wer bis hierhin den Weg gegangen ist und sich auf einen Bereich festgelegt hat und diesen Vertieft, wird dem Erfolg einen großen Schritt näher gekommen sein.

Nun gilt es diszipliniert zu handeln. Ich kann das Wort Disziplin gar nicht oft genug erwähnen. Wer undiszipliniert handelt und sich nicht an seine Strategie hält, wird schnell bestraft.

Und zwar mit dem Verlust seines Kapitals. Wer Trading lernen will, muss Disziplin lernen.

Lernhilfe:

Nun weist du, welchen Weg du gehen kannst, um deinen Zielen Schritt für Schritt näher zu kommen.

Zu guter letzt, gebe ich dir noch ein paar Hilfen mit auf den Weg.

Für jede Phase habe ich Buch Vorschläge und eine Kurs Empfehlung für dich.

Für die Grundlagen kann ich dir den kostenlosen Kurs von Koko Petkov empfehlen. 

Klicke Hier um mehr zu erfahren.

Mindestens genauso wichtig, ist ein gutes Buch zum Thema Trading lernen.

Damit du auch verstehst, wie Kurse überhaupt erst entstehen, lege ich dir das Buch “Professioneller Börsenhandel von Erdal Cene” ans Herz.

Wenn du die Grundlagen verstanden hast und du dich für die Technische Analyse entschieden hast, gibt es eine Pflichtlektüre. Technische Analyse der Finanzmärkte von John J. Murphy.

Ich hoffe mein Beitrag, konnte dir helfen eine rote Linie zu erkennen. Wenn du stetig weiter lernst, wirst auch du zu den profitablen Tradern gehören!


An dieser Stelle möchte ich der Seite Freepik.com für die schönen Vektorgraphiken danken.

Recent Content